Nach Verlängerung FSV bezwingt SC Altenplos mit 2:1 nach Verlängerung

red
Vor respektabler Kulisse hat sich der FSV Bayreuth (rote Trikots) am Dienstagabend auf dem Platz des BSC Bayreuth-Saas gegen den SC Altenplos die Vizemeisterschaft in der Kreisliga Bayreuth-Kulmbach gesichert Foto: Peter Kolb

Der FSV Bayreuth nimmt an der Relegation um den Aufstieg in die Fußball-Bezirksliga teil. Im Entscheidungsspiel um den zweiten Platz in der Kreisliga Bayreuth-Kulmbach besiegte er den SC Altenplos nach Verlängerung mit 2:1.

Auf dem Platz des BSC Bayreuth-Sass ist am Dienstagabend die Entscheidung über die Vizemeisterschaft in der Kreisliga Bayreuth-Kulmbach gefallen. Dabei setzte sich der FSV Bayreuth gegen den punktgleichen SC Altenplos nach Verlängerung mit 2:1 (1:1, 1:1) durch und qualifizierte sich damit für die Relegation um den Aufstieg in die Bezirksliga. Dort steht er am Sonntag um 17 Uhr in Marktleugast dem TuS Schauenstein gegenüber.

Die Prellmühler waren in den ersten gut 20 Minuten die aktivere Mannschaft und verdienten sich die Führung durch eine starke Aktion von Justin Heumann. Danach entwickelten die Altenploser mehr Initiative und kamen durch einen ebenfalls sehenswerten Weitschuss von Tim Schott in den Winkel zum 1:1 (45.). Nach der guten ersten Halbzeit mit viel Laufarbeit und auch spielerischen Akzenten beider Teams verflachte die Begegnung, weil auf beiden Seiten die Vermeidung von Fehlern oberstes Gebot zu sein schien. Das FSV-Siegtor in der Verlängerung erzielte Johannes Heim per Kopf nach einem Eckball (106.). Der SCA handelte sich dann noch zwei Gelb-Rote Karten ein.

 

Bilder