KIRCHENPINGARTEN. Dass Alexandra Walberer heute so lässig an ihrem Küchenfenster stehen und eine Zigarette rauchen kann, grenzt an ein Wunder. Die 38-Jährige steht in ihrem Haus in Kirchenpingarten, genauer in Lienlas und schaut nachdenklich in ihren großen Garten. In einiger Entfernung ist ein Agility-Parcours für Hunde zu erkennen. Gemeinsam mit ihrem Mann Rainer hat sie sich einen Traum erfüllt: Die eigene Hundepension. Allein nur daran zu denken, wäre vor einigen Jahren noch ein Ding der Unmöglichkeit gewesen. Denn Alexandra Walberer hat eine wahre Odyssee hinter sich, an deren Anfang sie nur knapp dem Tod von der Schippe sprang.