Asche falsch entsorgt Bayreuth: Gemeindehaus brennt nach Osterfeuer

In einem solchen Feuerkorb war das traditionelle Osterfeuer entfacht worden. Foto: Archiv/dpa

Die unsachgemäße Entsorgung der Asche nach dem traditionellen Osterfeuer am Sonntag im Hof der Friedenskirche in Bayreuth hat für einen hohen Sachschaden an der Fassade des Gemeindehauses gesorgt.

Das Feuer wurde nach Angaben der Polizei wie gewöhnlich in einer Feuerschale entfacht. Nachdem es abgebrannt war, wurde die Asche in einem Restmüllcontainer entsorgt. In den Morgenstunden des Ostermontags entzündete sich der Inhalt des Containers erneut. Das Feuer griff auf die Fassade sowie den Dachstuhl des Gemeindehauses über und zog das Gebäude stark in Mitleidenschaft. Durch die Hitze des Feuers wurde zudem ein in der Nähe abgestellter Wohnwagen beschädigt.

Der Brand konnte durch die Feuerwehr schnell unter Kontrolle gebracht werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf zirka 35.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt. Gegen den Verursacher wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung eingeleitet.

 

Bilder