Als die ersten Kräfte eintrafen, war der Fahrer des Kleintransporters bereits durch Ersthelfer aus seinem Fahrzeug befreit worden. Die Fahrerin des Skoda Fabio musste aufgrund ihrer schweren Verletzungen von der Feuerwehr mit schwerem Gerät befreit werden. Zum Abtransport der beiden schwerst verletzten Fahrzeugführer kamen zwei Rettungshubschrauber an die Einsatzstelle. Insgesamt waren vier Notärzte zur Versorgung der beiden Personen vor Ort. Die Staatsstraße wurde zur Unfallaufnahme voll gesperrt. Da sich beide Fahrzeuge, aufgrund des heftigen Aufpralls ineinander verkeilt hatten, mussten sie mit einem Traktor auseinander gezogen werden. Ein Gutachter hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Staatsstraße war für mehrere Stunden gesperrt.