Eine Achterbahnfahrt der Gefühle hat der TSV Neudrossenfeld im Hinspiel der zweiten Runde der Relegation zur Bayernliga erlebt. Nach gut einer halben Stunde war die Ausgangsposition für das entscheidenden Duell am Samstag (16 Uhr) beim VfB Hallbergmoos exzellent, dann war sie schwierig, dann wieder vielversprechend und am Ende – da fährt der Vizemeister der Landesliga Nordost jetzt mit einem 4:4 (2:1) in die Gemeinde im oberbayerischen Landkreis Freising.