GLASHÜTTEN. In Zeiten von Corona ein Unternehmen zu gründen, ist eine mutige Entscheidung. Die beiden Glashüttenerinnen Petra und Alina Thiem wagen es trotzdem. Auch weil sie auf dem von Mutter Petra bislang im Nebenerwerb betriebenen Geschäft für individuelle Gardinen aufbauen können. Dank des Einstiegs von Tochter Alina wird daraus nun ein Raumausstatter-Meisterbetrieb. Der ungewöhnliche Name bleibt bestehen – Sternchens Wohnzauber.