München (dpa/lby) - Ein Taxifahrer und drei Fahrgäste sind bei einem Unfall in München zum Teil schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, war ein 33 Jahre alter Mann am frühen Sonntagmorgen mit seinem Auto von hinten in ein auf der rechten Fahrbahn wartendes Taxi gefahren. Dadurch wurde das Taxi auf ein zweites, davor stehendes Taxi geschoben. Dieses wurde wiederum auf ein geparktes Auto geschoben. Zwei zum Unfallzeitpunkt einsteigende Fahrgäste im Alter von 44 und 67 Jahren kamen mit leichten, eine einsteigende 72-Jährige mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser. Auch ein 36 Jahre alter Taxifahrer wurde leicht verletzt in eine Klinik eingeliefert. Den Angaben zufolge stand der Unfallverursacher unter Alkoholeinfluss. Die Ermittlungen dauern an.