MSC-Elefantentreffen Mit dem Motorrad aus Schottland nach Gefrees

Harald Judas
Internationale Gäste treffen sich alljährlich zum Motorradtreffen in Gefrees, wie Mark Gurevic und seine Partnerin aus Prag. Foto: Harald Judas

Gäste aus – fast – ganz Europa kamen wieder zum „Elefantentreffen“ des MSC Gefrees.

Die Natur freut sich über Regen. Beim Motorradtreffen am früheren Freibadgelände hielten das Nass von oben wohl doch den einen oder anderen Stammgast von einem Besuch ab. Die internationalen Gäste ließen sich jedoch nicht beirren. Motorradfahrer aus Tschechien, Schweiz, den Niederlanden, Belgien und - das erste Mal überhaupt - aus Schottland durfte der Vorsitzende des MSC Gefrees, Christoph Greiner, willkommen heißen. Gordon und Jana Robertson hatten auf ihrer schon im Juni begonnenen Europatour einen Abstecher in Gefrees eingebaut. Im Internet waren sie auf das Motorradfahrertreffen gestoßen. Im örtlichen Lebensmittelmarkt war ihnen ein Besuch dann noch ein weiteres Mal empfohlen worden. Insgesamt hatten sie auf ihrer Tour zuvor nur mit „small rain“ zu tun, wie sie beim Zeltaufbau erzählten. Beide blieben jedoch nicht ganz bis zum Schluss am Sonntag. Sodass der ehemalige MSC-Vorsitzende Uwe Liebig mutmaßte, den beiden Schotten könnte doch tatsächlich das Gefreeser Wetter zu schlecht gewesen sein.

Davon ließen sich jahrzehntelange Schweizer Gäste nicht abhalten. Zu viert war die Gruppe diesmal gekommen. Und auch die tschechischen Stammgäste des MSC ließen sich von einem Besuch nicht abhalten. „Viele hier sind gute Freunde, wir haben das Lagerfeuer, es gibt Bier, die ganze Atmosphäre ist toll“, erklärte Andrea Gurevich aus Prag. Zu dritt ist die tschechische Fraktion unter den Besuchern. „Vier Mal Regen“, gab es für die kleine Gruppe auf der Anfahrt. „Egal“, sagt Andrea. Aber auch aus Berlin war eine größere Gruppe, wie seit Jahren, vor Ort.

MSC-Vorsitzender Christoph Greiner hatte mit seinen Vorstandskollegen auch einige neue Ideen umgesetzt. Um die familiäre Atmosphäre besser herauszuheben, bildete das Lagerfeuer die Mitte des Festplatzes, die Buden waren außen herum platziert. Die Idee kam gut an. Und auch wenn Greiner mit dem Besuch nicht ganz zufrieden war: Mit ihrem Motorrad reisten etwa 50 Besucher an. Von denen jedoch war nur Lob zu hören war. Weshalb er auch schon am überlegen ist, was sich weiter optimieren lässt. Denn im kommenden Jahr steht das 65. Elefantentreffen an und der MSC Gefrees wird 70 Jahre alt.

 

Bilder