Ein Strohballen-Traktor am Ortseingang weist auf den Thiersteiner Erntemarkt am Sonntag, 2. Oktober, hin. In der Marktgemeinde ist es mittlerweile eine kleine Tradition, mit einem solchen Kunstwerk auf Landwirtschaft, Herbst und Ernte aufmerksam zu machen. Reich und bunt mit Erntegaben geschmückt sein wird am Sonntag der Altar in der Sankt-Michael-Kirche. Dort beginnt um 10 Uhr ein Familiengottesdienst. Da beim Erntedankfest auch das Teilen im Mittelpunkt steht, lädt Pfarrer Knut Meinel um 16 Uhr zur Versteigerung der Erntegaben in die Kirche ein. Der Erlös soll einem guten Zweck zukommen. Die Kinder der Kindertagesstätte Spatzennest eröffnen im Anschluss an den Gottesdienst den Erntemarkt mit einer Darbietung. Danach ist buntes Treiben auf dem geschmückten Marktplatz angesagt. Im beheizten Festzelt erklingt Livemusik, und am Nachmittag gibt es frische Bauernküchle und selbst gebackene Kuchen und Torten. Die Händler aus der Region bieten an ihren Ständen ein umfangreiches Sortiment an heimischen Produkten und Schmankerln an. Auch der Ofen wird wieder angeschürt, sodass es auf dem Marktplatz bald nach frischem Brot duften wird. Der Dorfladen (Dola) hat an diesem Sonntag ebenfalls geöffnet.