Sein Herz schlug für den Mittelstand. Manfred Helfrecht bezeichnete die vielen kleinen und mittleren Betriebe gerne als die große Stütze der deutschen Wirtschaft.

Aus der Erkenntnis heraus, dass es kein Lehrinstitut gab, das auf den so bedeutenden Beruf „mittelständischer Unternehmer“ vorbereitete, gründete er 1974 ein eigenes Studienzentrum in Bad Alexandersbad. Die heutige Helfrecht Unternehmerische Planungsmethoden AG ist nicht nur in Oberfranken, sondern auch bei vielen Mittelständlern in Österreich und der Schweiz ein Begriff.

Im Helfrecht-Unternehmerzentrum lernen Chefs und Führungskräfte seit mehr als 44 Jahren ein spezielles Planungs- und Managementsystem. Auf dem Weg zum erfolgreichen Unternehmer musste der gebürtige Tirschenreuther große Herausforderungen meistern. Nach einem schwere Motorradunfall und Beinamputation schloss er die Gesellen- und Meisterprüfung als Dachdecker ab. 1970 gründete er die Thermodach Dachtechnik GmbH.

Sein Studienzentrum übergab der Firmengründer 2003 an Werner Bayer, der zunächst zehn Jahre lang als Alleinvorstand die Geschicke der Helfrecht AG lenkte. Seit 2016 steht Manfred Helfrechts Sohn Volkmar an der Spitze der Firma.

Am 31. Januar ist Manfred Helfrecht, der zahlreiche Auszeichnungen - darunter das Bundesverdienstkreuz am Bande - erhielt, mit 83 Jahren in seiner Wahlheimat Teneriffa gestorben.