Die Weigerung des Kölner Kardinals Rainer Maria Woelki, ein Missbrauchsgutachten zu veröffentlichen, schlägt hohe Wellen. Viele Mitglieder katholischer Kirchengemeinden haben als Reaktion die Kirche verlassen. Im Erzbistum Bamberg geht man transparent mit der Aufarbeitung von Missbrauchsfällen um.