Die Ortsdurchfahrt Döllnitz im Gemeindebereich Kasendorf ist ein Nadelöhr. Innerorts wird es immer wieder knapp für Autofahrer, es gibt im Dorf einige extrem schmale Stellen, durch die nur ein Fahrzeug passt. An der schmalsten Stelle ist die Straße in Döllnitz gerade 3,75 Meter breit. Es gibt unübersichtliche Kurven. Lastwagen müssen rangieren und es staut sich auf der Staatsstraße 2689. Anwohner sprechen von einem Verkehrs-Chaos. Seit 1989 gibt es die Forderung nach einer Umgehung schon. In den zurückliegenden Jahren haben die Döllnitzer immer wieder ihren Protest geäußert.