Mehr Breite im Kader Tigers holen drei junge Verteidiger

red
Zweitliga-Erfahrung aus Spielen im Trikot der Lausitzer Füchse bringt Moritz Raab mit zu den Bayreuth Tigers. Foto: Imago/Peter Hartenfelser

Personalnot soll es in der kommenden Eishockey-Saison nicht mehr geben bei den Bayreuth Tigers. Der Vorsatz, den Kader für die DEL2 breiter aufzustellen, wird nun durch die Verpflichtung von drei jungen Verteidigern in die Tat umgesetzt.

Acht Verteidiger hatten die Bayreuth Tigers für die kommende Eishockey-Saison in der DEL2 schon unter Vertrag, doch nun kommen noch drei weitere dazu. Die Verpflichtung der Nachwuchskräfte Moritz Raab (21 Jahre), Leon Schuster (19) und Marius Winkelmann (19) erklärt Geschäftsführer Matthias Wendel in der Mitteilung des Klubs nicht zuletzt mit „Erfahrungen aus der jüngsten Vergangenheit“ als das Team von personellen Engpässen geplagt wurde: „Wir haben angekündigt, uns bereiter aufzustellen und neben erfahrenen Akteuren, die das Team tragen müssen, auch junge, talentierte Spieler nach Bayreuth zu holen, die sich entwickeln müssen und dürfen.“ Das Trio habe eine hochklassige Ausbildung an renommierten Standorten erfahren und strebe nun den nächsten Karriereschritt an: „Es freut uns, dass sich solche Akteure immer öfter für Bayreuth entscheiden.“

Moritz Raab bringt sogar schon einiges an Zweitliga-Erfahrung mit. In den zurückliegenden beiden Spielzeiten absolvierte er 60 Einsätze für die Lausitzer Füchse, wobei er in der zweiten Saison mit zwei Toren und fünf Assists seine ersten Scorerpunkte sammelte. Parallel dazu spielte der aus Mannheim stammende 1,84 m große und 85 kg schwere Linksschütze per Förderlizenz 50 Mal in der Oberliga für Rostock und zuletzt Memmingen. Mit dem Team aus Weißwasser, in dem er schon mit Tigers-Neuzugang Jakub Kania zusammengespielt hat, stand Raab auch schon in Bayreuth auf dem Eis. „Mir gefällt das offene Stadion, und man hat den Eindruck bekommen können, dass es ganz coole Fans gibt, die hinter ihrem Team stehen“, beschreibt er seine Erinnerungen an diese Auftritte.

In der Talentschmiede der Jungadler Mannheim spielte Raab bereits mit Tigers-Stürmer Jan-Luca Schumacher zusammen und auch mit einem anderen der jungen Bayreuther Verteidiger-Neuzugänge: Der gebürtige Bad Nauheimer Leon Schuster absolvierte seine ersten Spiele bei den Männern danach im Oberliga-Team des Krefelder EV. Dort verdiente er sich einen Stammplatz für 80 Spiele in zwei Jahren, in denen dem Linksschützen aber kein Torerfolg gelang. Der 1,86 m große und 87 kg schwere Sohn des früheren Zweitliga-Verteidigers Alexander Schuster gilt als zweikampfstark und harter Arbeiter an der Bande.

Noch Neuling bei den Senioren ist Marius Winkelmann, der mit einer Größe von 1,94 m bei einem Gewicht von 102 kg aber beste körperliche Voraussetzungen mitbringt. Nach den ersten Schritten auf dem Eis in seiner Heimatstadt Berlin absolvierte er seine Ausbildung in den vergangenen fünf Jahren im Nachwuchsprojekt von RB Salzburg, wobei er in den letzten beiden Jahren in der tschechischen Juniorenliga zum Einsatz kam. Winkelmann verdiente sich dabei Berufungen in die deutschen Nationalmannschaften der Altersklassen U16 und U17, ehe er 2021 an der U18-Weltmeisterschaft teilnahm.

 

Bilder