EISHOCKEY. Nichts war es mit der großen Nichtabstiegsparty im Tigerkäfig. Ganz im Gegenteil: Der letzte DEL2-Hauptrundenspieltag wurde zur maximalen Enttäuschung für die Bayreuth Tigers. Deren imposante Serie von sieben Siegen in Folge zerschellte ausgerechnet vor der Saison-Rekordkulisse von 3134 Zuschauern im letzten Heimspiel an Schlusslicht Crimmitschau. Durch die 2:4 (1:0, 1:3, 0:1)-Niederlage fielen die Tigers zurück auf Rang zwölf und treffen nun in der ersten Playdown-Runde am 13. März erneut auf die Westsachsen.