EISHOCKEY. Die Bayreuth Tigers sind furios in die neue DEL2-Saison gestartet. Die Mannschaft von Trainer Petri Kujala besiegte am Freitag die hoch gehandelten und mit großen Ambitionen gestarteten Tölzer Löwen mit 3:2 (0:1, 1:0, 1:1, 1:0) nach Verlängerung. Der Bayreuther Erfolg war zweifelsohne glücklich aufgrund zweier später Überzahltreffer und einer deutlichen Chancenhoheit der Gäste, andererseits aber auch das Ergebnis einer starken Moral und herausragender individueller Klasse der Tigers.