Talkshow im ZDF Das waren die Gäste bei Markus Lanz

Lotta Wellnitz
Markus Lanz talkt von Dienstag bis Donnerstag im ZDF. Foto: Markus Hertrich/ZDF/dpa

Markus Lanz empfängt von Dienstag bis Donnerstag verschiedene Gäste in seiner Talkshow. Das sind die aktuellen Gäste.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Markus Lanz diskutierte in seiner gleichnamigen Talkshow am Donnerstagabend mit seinen Gästen zu später Stunde über die Fußball-EM, die Sicherheit beim Turnier sowie die Erfolgschancen der DFB-Auswahl im weiteren EM-Verlauf. 

Das waren die Themen und Gäste am 20. Juni um 23:45 Uhr im ZDF:

  • Herbert Reul, CDU-Politiker - Im Bundesland des NRW-Innenministers werden 20 EM-Partien ausgetragen. Er spricht über die Arbeit der Sicherheitsbehörden und erzählt, wie er als Fan auf das Turnier blickt.
  • Thomas Hitzlsperger, Ex-Nationalspieler - Der 42-Jähirge analysiert die heutigen Vorrundenspiele der Gruppen B und C. Zudem schildert er, wie man als Spieler internationale Fußballmeisterschaften erlebt. 
  • Katja Kraus, Ex-Nationalspielerin - Die ehemalige Torhüterin des deutschen Frauenkaders beleuchtet die Frage, inwieweit Profifußballer und Vereine Haltungen zu politischen und gesellschaftlichen Fragen entwickeln müssen.
  • Philipp Köster, Sportjournalist - Der Chefredakteur des Magazins „11Freunde“ äußert sich nach den Siegen Deutschlands gegen Schottland und Ungarn zu den Erfolgschancen der deutschen Elf im weiteren Verlauf der EM.

ZDF-Mediathek: Lanz gestern

Hintergrund: Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat bei der Heim-EM vorzeitig das Ticket fürs Achtelfinale gelöst. Das Team von Bundestrainer Julian Nagelsmann siegte am Mittwoch mit 2:0 (1:0) in Stuttgart gegen Ungarn. Durch den Patzer der Schweizer (1:1 gegen Schottland) reicht der DFB-Auswahl am Sonntag (21.00 Uhr/ARD und MagentaTV) in Frankfurt schon ein Unentschieden gegen die Eidgenossen, um den Gruppensieg als nächstes Nahziel bei der Heim-EM perfekt zu machen. Die Fans freilich denken längst in anderen Sphären. Nach dem 2:0 gegen Ungarn sangen sie schon vom Finale: „Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!“ Nagelsmann stört die Euphorie nicht - er nahm aus Stuttgart viele für ihn wichtige und positive Erkenntnisse mit.

Das Thema Sicherheit bei der EM ist beim diesjährigen Turnier angesichts der weltpolitischen Lage besonders im Fokus. Gerade in diesem Bereich wurde hinter den Kulissen viel investiert, damit die EM in Deutschland wieder ein Sommermärchen werden kann. Etwa vor dem Spiel der Deutschen Nationalmannschaft in Stuttgart gegen Ungarn war die Polizei mit mehr als 2500 Beamten im Einsatz. Das Spiel galt als Hochrisikospiel, die jeweiligen Fan-Gruppierungen sollen auf dem Weg zur Arena und im Umfeld des Stadions konsequent getrennt werden, teilte das Polizeipräsidium Stuttgart am Tag vor dem Spiel auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit.  Es bestehe „ein hohes Gefährdungspotenzial von Auseinandersetzungen“, hieß es. Störungen würden von den Polizei-Kräften „robust und niederschwellig unterbunden“. Zu größeren Vorkommnissen kam es dann allerdings nicht. 

Seit 2008 wird die Talkshow von Markus Lanz im ZDF ausgestrahlt. Die Sendung des gebürtigen Südtirolers wird von Dienstag bis Donnerstag in einem Hamburger Fernsehstudio aufgezeichnet und am späten Abend im ZDF ausgestrahlt – oft zeitversetzt, manchmal auch live. Die Sendezeit liegt meist bei 23.15 Uhr - kann aber je nach Rahmenprogramm auch variieren. Die Lanz-Videos sind in der Mediathek des ZDF abrufbar.

Bilder