BAYREUTH/PLECH. Es hatte sich angedeutet, nun hat das Bayreuther Schwurgericht Stellung bezogen: Die Bluttat an der Anhalterin Sophia Lösche könnte auch ein Mord zur Verdeckung einer Körperverletzung gewesen sein. Das geht aus einem sogenannten rechtlichen Hinweis hervor, den der Gerichtsvorsitzende Bernhard Heim am Dienstagnachmittag erteilte.