Der Landkreis Wunsiedel bleibt eine CSU-Hochburg. Auch bei der Europawahl gewinnen die Konservativen haushoch. Überraschend: Der AfD konnten die jüngsten Skandale, angefangen von der Remigratiosdebatte bis hin zur Werbung für Putin oder Spionage für China, offenbar wenig anhaben. Die in Teilen offen rechtsextremistische Partei wird mit 17,1 Prozent zweitstärkste Kraft im Landkreis und liegt weit vor der SPD, die auf gerade noch 11,7 Prozent kommt. Ein Debakel erleben die Grünen. Die Partei erhält nicht einmal mehr die Hälfte der Stimmen von vor fünf Jahren und schlittert mit 5,1 Prozent gerade so über die Fünf-Prozent-Hürde, die aber bei der Europawahl keine Rolle spielt.