Landkreis Kulmbach Inzidenz in Kulmbach sinkt

red
  Foto: dpa//Sebastian Kahnert

Nachdem es bereits am Mittwoch mit der Inzidenz im Landkreis Kulmbach abwärts ging, hält dieser Trend auch am Donnerstag an. Auf hohem Niveau bleibt der weiterhin vierstellige Wert dennoch. Am Donnerstag wurden im Landkreis Kulmbach weitere 89 Coronavirus-Fälle bestätigt, berichtet das Landratsamt.

Von den aktuell derzeit 965 Corona-Fällen fallen laut Behördenangaben 807 in die vergangenen sieben Tage. Der Sieben-Tage-Inzidenz-Wert pro 100 000 Einwohner für den Landkreis Kulmbach sinkt damit auf 1129,8.

Am Klinikum werden derzeit 21 Patienten auf der Corona-Station behandelt. Fünf von diesen Patienten haben ihren Wohnsitz außerhalb des Kulmbacher Landkreises. Zwei Patienten sind laut Divi-Intensivregister derzeit in Kulmbach auf intensivmedizinische Versorgung angewiesen. Zudem müssen beide beatmet werden.

Seit Ausbruch der Pandemie sind im Landkreis Kulmbach insgesamt 24 588 positive Fälle vom Landratsamt Kulmbach bestätigt. Insgesamt gelten aber auch 23 466 Menschen als genesen. 157 Menschen haben im Zusammenhang mit Corona bislang ihr Leben verloren. red

 

Bilder