Landesbischof 26 Vorschläge für Nachfolge von Bedford-Strohm

Heinrich Bedford-Strohm, Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild

Für die Nachfolge des evangelischen Landesbischofs Heinrich Bedford-Strohm sind 26 Vorschläge eingegangen. "Dem Wahlvorbereitungsausschuss wurden insgesamt 26 Personen für die Wahl zum Landesbischof vorgeschlagen", teilte Johannes Minkus, Sprecher des Landeskirchenamtes, am Freitag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur in München mit.

München (dpa/lby) - Für die Nachfolge des evangelischen Landesbischofs Heinrich Bedford-Strohm sind 26 Vorschläge eingegangen. "Dem Wahlvorbereitungsausschuss wurden insgesamt 26 Personen für die Wahl zum Landesbischof vorgeschlagen", teilte Johannes Minkus, Sprecher des Landeskirchenamtes, am Freitag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur in München mit. 61 Kirchenvorstände, Verbände, Pfarrkapitel und Synodale beteiligten sich seinen Angaben zufolge an den Vorschlägen, einige Personen seien von mehreren Seiten vorgeschlagen worden.

Der Wahlvorbereitungsausschuss werde nun prüfen, ob die vorgeschlagenen Personen dem "Anforderungsprofil" entsprechen. In seiner Sitzung am 27. Januar 2023 soll der Ausschuss einen endgültigen Wahlvorschlag von mindestens zwei und maximal sechs Personen beschließen. Dieser Vorschlag wird danach den 108 Synodalen bekannt gegeben. Die Amtszeit von Bedford-Strohm endet im Oktober kommenden Jahres. Gut ein halbes Jahr vorher, am 27. März, soll die Landessynode eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger wählen.

Autor

 

Bilder