Zunächst hielten sich  zwei männliche Pesonen in der  Obere Stadt auf und pöbelten lautstark herum. Von drei Gästen darauf angesprochen, dies doch bitte zu unterlassen, entwickelte sich zunächst ein verbaler Streit, in dessen Verlauf jedoch einer der Pöbler einen Pflasterstein aufhob und Richtung der anderen Gruppe schlug. Durch schnelles Reagieren und Ausweichen wurde hier zum Glück niemand verletzt. Im weiteren Verlauf kam es zu weiteren Handgreiflichkeiten, die mit einer Prellung im Gesicht, einer Verletzung an der Lippe und einem zerissenen T-Shirt endete.

Die Sachverhaltsaufklärung gestaltete sich für die eingesetzten Beamten vor Ort schwierig, da keine oder widersprüchliche Angaben von den Beteiligten gemacht wurden, was auch auf den Alkoholkonsum aller Beteiligten zurückzuführen ist. Aus diesem Grund sucht die Polizei auch noch nach Zeugen, die zum Hergang Angaben machen können.

Nachdem sich die beiden Pöbler auch im Beisein der Polizei weiter aggressiv, unkooperativ und unbelehrbar auftraten und die Aufnahme vor Ort immer wieder störten, wurden sie in Gewahrsam genommen und haben die Nacht in der Zelle verbracht.