Kulmbach Gegen Bushaltestelle gekracht

Unfall bei Seidenhof. Foto: Polizei

Mit seinem Volvo fuhr am Samstagvormittag ein Mann aus dem Landkreis Lichtenfels in eine Bushaltestelle an der Bundesstraße 289 auf Höhe Seidenhof.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, zog sich der Mann leichte Verletzungen zu. Es entstand hoher Sachschaden. Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei Alkoholeinfluss fest.

Gegen 11.30 Uhr fuhr der 62-Jährige auf der B289 von Mainleus Richtung Kulmbach, als er plötzlich die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und nach links auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs geriet. Ein Richtung Mainleus fahrender 66-Jähriger musste mit seinem Toyota ausweichen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden.

Der Volvo-Fahrer kam anschließend nach links von der Fahrbahn ab und fuhr mit der linken Fahrzeugseite auf eine Mauer an der dortigen Bushaltestelle auf, die erheblich beschädigt wurde.

Der Unfallverursacher zog sich leichte Verletzungen zu; der Rettungsdienst brachte ihn zur ambulanten Versorgung ins Krankenhaus. Es entstand Sachschaden in Höhe von mindestens 20.000 Euro.

Im Rahmen der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Mann unter Alkoholeinfluss stand; ein Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von 0,7 Promille. Somit musste sich der 62-Jährige einer Blutentnahme unterziehen.

Aufgrund des Verdachts einer Gefährdung des Straßenverkehrs ordnete die Staatsanwaltschaft die Sicherstellung seines Führerscheins an. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab, bis ein Abschleppunternehmen den Volvo von der Mauer geborgen hatte. 
 

Autor

Bilder