Der junge Mann war zusammen mit einem 17-jährigen Beifahrer auf der Robert-Galler-Straße in Kulmbach unterwegs. In einer scharfen Kurve in der Nähe der Kulmbacher Kläranlage geriet das Fahrzeug kurz vor 18 Uhr von der Fahrbahn ab, stürzte eine Böschung hinunter, überschlug sich mehrfach und blieb schließlich auf dem Dach zwischen Fahrbahn und dem Bahndamm liegen. Die beiden jungen Männer wurden vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. An dem teuren Auto entstand Totalschaden. An die Unfallstelle wurde auch die Kulmbacher Feuerwehr gerufen. Die Wehrleute unter Leitung von Stadtbrandmeister Michael Weich sicherten die Unfallstelle ab und kümmerten sich um auslaufende Betriebsstoffe. Einiges zu tun hatte das Abschleppunternehmen, das den BMW bergen musste. Ein Kran war nötig, um das Wrack aus der Böschung zu hieven. Über die genaue Unfallursache kann die Polizei derzeit noch keine Angaben machen.