Kulmbach Der VfB will an die Spitze

Werner Reißaus
Siegfried Höhler kümmert ich beim VfB um Reha-Sport. Foto: Reißaus

Sportlich ganz oben will der Metzdorfer Sportverein landen. Dabei denkt der Vorstand nicht nur an Fußball, sondern auch an seine Turnabteilung.

Kulmbach - Der Vorstand des VfB Kulmbach hat eine Vision: Zum 100-jährigen Vereinsjubiläum, das im Jahr 2028 gefeiert werden soll, will der „Metzdorfer“ Sportverein in der Stadt Kulmbach ganz oben stehen. Das haben die Vorstandsmitglieder erklärt, die bei der Mitgliederversammlung gewählt wurden. Für Mathias Kodisch, den bisherigen Vorstand Fußball, wurde Manuel Kreul neu gewählt, der bislang als Vorstand für die Liegenschaften zuständig war. Sein Nachfolger wurde Christoph Bauer und die Vorstandsämter für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit, Turnen und Finanzen blieben bei Mario Ramming, Petra Merkel und Matthias Kratzel in der bisherigen Verantwortung.

Mario Ramming ging zunächst als Vorstand für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit auf das derzeitige Vereinsgeschehen ein. Sportlich schwebt die 1. Mannschaft auf einer Erfolgswelle. Ramming nannte fünf Säulen, die seiner Meinung beim VfB eine erfolgreiche Entwicklung einleiteten: „Da ist als Erstes unsere Führungsstruktur. Hier haben wir uns vor einigen Jahren dazu entschieden, unsere Vereinssatzung zu ändern, weg von einer hierarchischen Führungsorganisation mit einem 1., 2. oder auch 3. Vorsitzenden. Wir sind hergegangen und haben die Vereinsarbeit in verschiedene Bereiche aufgeteilt, mit gleichwertigen Vorstandsmitgliedern, die alle einen eigenverantwortlichen Bereich haben.“ Der VfB Kulmbach hat fünf Vorstandsbereiche mit Fußball, Turnen, Liegenschaft, Marketing, Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation sowie Finanzen.

Neben der Führungsstruktur im Verein nannte Mario Ramming den aktuellen Kader der Fußballmannschaften, was den VfB besonders macht: „Wir haben einen super Kader und habenviele Spieler aus dem Nachwuchsbereich integrieren können.“ Mit Klaus Eichhorn habe der VfB einen Trainer, der zu dem Kader pass

Mario Ramming nannte Visionen: „Wir haben uns ein Ziel gesetzt, dass wir 2028 zum 100-jährigen Jubiläum, den Verein auf ein neues Level heben. Wir arbeiten mit Hochdruck daran, beschränken uns da aber nicht nur auf den Fußballbereich, sondern wir haben auch die Turnabteilung, die 2019 70 Jahre Jubiläum gefeiert hat.“

Dazu stellte Siegfried Höhler den Rehabilitationssport vor: „Wir möchten die Gesundheit fördern und deshalb bieten wir zukünftig Rehasport für orthopädische Behinderungen nach dem Gesetz an. Es geht um Menschen, die aufgrund von Beschwerden nicht mehr an Sportprogrammen wie Vereinstraining oder Fitnessstudio teilnehmen können: „Sie bedürfen eines gesonderten Programms, damit sie langfristig und nachhaltig an das Sport

Höhler ist der Ansprechpartner für den Rehasport beim VfB Kulmbach. Der Physiotherapeut und Übungsleiter Rehasport gibt nähere Informationen über Ablauf und Organisation der Rehasportgruppen unter Telefon 09203/1397. Die Übungsstunden sind Dienstags von 17.30 Uhr bis 18.15 Uhr und von 18.30 bis 19.15 Uhr in der Turnhalle Ziegelhütten, Forstweg 4a.

 

Bilder