50.000 Euro Schaden Strohlager brennt in Katschenreuth

KULMBACH. Zahlreiche Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehren beschäftigte ein Scheunenbrand am Montagabend im Kulmbacher Stadtteil Katschenreuth. Verletzt wurde niemand Verletzungen, es entstand nur Sachschaden. Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.  

Gegen 16.45 Uhr ging dem Polizeibericht zufolge der Notruf über den Brand eines landwirtschaftlichen Gebäudes in dem Stadtteil von Kulmbach ein.

Aus bislang unbekannter Ursache gerieten Strohballen, welche in der Scheune gelagert waren in Brand. Im Anschluss griffen die Flammen auf das Gebäude über und die Scheune stand in Vollbrand.

Rund 140 Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren, des Technischen Hilfswerk, sowie Rettungskräfte und Polizisten waren schnell vor Ort. Durch die Löscharbeiten konnte eine Ausbreitung des Brandes verhindert werden.

An der Scheune entstand ein Sachschaden von rund 50.000 Euro. Beamte der Kriminalpolizei Bayreuth übernahmen vor Ort die Ermittlungen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading