Dass der finnischen Nationalmannschaft anders als bei der Weltmeisterschaft 2019 der ganz große Wurf versagt geblieben ist, hat Petri Kujala mit Fassung getragen. Kanada, so sagt der finnische Trainer der Bayreuth Tigers im Gespräch mit unserer Zeitung, habe sich verdient in der Verlängerung durchgesetzt. Die Zukunft gehört seiner Meinung nach aber auch einem anderen Team: dem deutschen.