Konzerte im Reichshof MWG-Schüler im Abba-Fieber

Foto: Claas-Christian Germelmann

BAYREUTH. Mit einem Abba-Konzertprogramm begeisterten die Schüler des Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasiums an zwei Abenden das Publikum in der Reichshof-Kulturbühne.

"I have a dream" hieß es zu Beginn des Schuljahres 2018/19 am Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium (MWG) in Bayreuth, teilte die Schule mit. Nach der neuen Zusammensetzung des Chores der 7. bis 12. Jahrgangsstufe ließ der Gedanke an ein Abba-Programm Schul- und Chorleiterin Elisabeth Götz nicht mehr los. Im Team, mit Gesang, Tanz, Technik, Organisation, Moderation und musikalischer Gestaltung, wurde der Rahmen für ein kleines Konzert festgelegt.

Zunehmend auf das Ende der Vorbereitungen hin liefen dann die Fäden der Sängerinnen und Sänger, der Tänzerinnen und Tänzer, der Musikerinnen und Musiker und der Technik-AG des MWG so ineinander, dass zwei Konzerte daraus entstanden.

Der ausdrucksstarke, jeweils passend gekleidete Chor und seine Solistinnen und Solisten wechselten sich mit den Choreografien der einzelnen Tanzgruppen ab. Selbst ein klassisches Streichquartett, ergänzt durch eine Harfe, hatte sich den Klängen des schwedischen Pop-Quartetts der 70er-Jahre verschrieben.

Die Reichshof-Kulturbühne erstrahlte im passenden Disco-Licht, sogar ein echter „Super Trouper“-Spot verfolgte die Schülerinnen und Schüler auf der Bühne.

Der Funke der bekanntesten Abba-Songs sprang auf das Publikum über, die Stimmung im alten Reichshof-Kinosaal berührte sowohl Beteiligte als auch Zuhörer.

Unterstützung durften die Schüler an diesen Abenden durch die Reichshof-Betreiber, den Verein Bayreuth Event & Festival und Schülern des P-Seminars „Oberstufenkonzert“ erfahren.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading