In der Fahrbahndecke der Bundesstraße 2 zwischen Zips und Creußen haben sich aufgrund ihres Alters Risse, Spurrinnen und Unebenheiten gebildet, weshalb eine Sanierung unumgänglich ist. Die Baumaßnahme ist in drei Bauabschnitte aufgeteilt, für jeden Abschnitt wird die Bundesstraße 2 für den Verkehr komplett gesperrt.

Der erste Bauabschnitt beginnt noch vor der Einmündung der Gemeindeverbindungsstraße nach Zips und endet vor dem Kreuzungsbereich der Ampelanlage in Schnabelwaid. Der zweite Bauabschnitt schließt nahtlos an dem Kreuzungsbereich Schnabelwaid an und geht am Craimoosweiher vorbei bis über den Einmündungsbereich der Gemeindeverbindungsstraße nach Gottsfeld. Die Fahrbahnerneuerung im dritten Abschnitt erfolgt ab dem Einmündungsbereich Gottsfeld bis nach Creußen.

Die Bauarbeiten erfordern für jeden Abschnitt mindestens 2 Wochen. Die Gemeinde Schnabelwaid wird mit Ausnahme des zweiten Bauabschnitts immer über die Bundesstraße 2 zu erreichen sein. Während des Bauabschnittes 2 ist die Sanierung des Kreuzungsbereiches in Schnabelwaid geplant. Hier ist die die Zufahrt zum östlichen Teil Schnabelwaids nur über eine Behelfszufahrt in die B 2 Richtung Pegnitz möglich; der westliche Teil ist über Lindenhardt beziehungsweise über die Einmündung an der Dammühle/B2 zu erreichen.

Für die Bauabschnitte 1 und 2 wird der Verkehr aus Creußen kommend über Neuhaidhof – Engelmannsreuth –Kirchenthumbach –Troschenreuth – Pegnitz umgeleitet.

Der Verkehr aus Pegnitz kommend wird entsprechend entgegengesetzt geführt.

Die Fertigstellung der Sanierung und die Aufhebung der Vollsperrung ist für Anfang Juli vorgesehen. Weitere Informationen zu Bauabschnitt 3 folgen.