Klinikum Bayreuth Zwei Wochen ohne Covid-Ansteckung

Symbolbild. Foto: Archiv/red

In dieser Woche hat die Klinikum Bayreuth GmbH den bis dato letzten Covid-Ausbruch für beendet erklärt.

Bayreuth -  „Das zeigt, dass unsere gemeinsam mit Stadt, Landkreis und Gesundheitsamt getroffenen Maßnahmen richtig waren“, werden die beiden Geschäftsführer Alexander Mohr und  Hans-Rudolf Raab in einer Mitteilung zitiert: „Umgesetzt haben diese Maßnahmen unsere Beschäftigten. Es ist ihr Erfolg.“

Auch nach Reihentestung und Pendelquarantäne habe man an der Klinikum Bayreuth GmbH nicht locker gelassen. „Wir sind bei einem konsequenten Testregime geblieben“, sagt der Pandemiebeauftragte Dr. Thomas Bollinger. Alle patientennah eingesetzten Mitarbeiter hätten vor Arbeitsbeginn einen Antigen-Schnelltest absolviert, und besonders exponierte Bereiche einmal wöchentlich einen PCR-Test. „Und wir impfen bereits seit Januar“, erklärt der Pandemiebeauftragte. Fast 2000 Mitarbeiter hätten inzwischen zumindest die erste Dosis erhalten.

Seit zwei Wochen habe sich  kein Mitarbeiter und  kein Patient mehr im Klinikum infiziert.  Aktuell habe die Zahl der COVID-Patienten auf 54 abgenommen, vor zwei Wochen seien es noch 91 gewesen.

 

Bilder