Es hätte schlimmer ausgehen können. Prof. Hans-Rudolf Raab wird trotz heftiger Kritik weiter am Verhandlungstisch sitzen, wenn es um das 300-Millionen-Projekt Medizincampus Oberfranken geht. Allerdings muss er jetzt in einem Team von Verhandlern sitzen.