Morgennebel liegt in der Luft und das Geschrei von Gänsen, als Fischer Wolfgang Schröder und seine Kollegen ablegen, fünf Mann, vier Boote. Die Boote sind zu einer Insel vertäut. Unter dem Tuckern von zwei Außenbordmotoren driftet sie durchs dämmrige Havelland, rund 50 Kilometer nordwestlich von Berlin. Den Rhin rauf, gen Gülper See.