EISHOCKEY. Das Positive gleich vorneweg: Die befürchteten Auseinandersetzungen zwischen Fans des EHC Bayreuth und Anhängern von VER Selb 1b beim Landesliga-Derby sind ausgeblieben. Weder im Stadion noch im Umfeld gab es am Samstag irgendwelche Reibereien, was wohl weniger der Vernunft der rivalisierenden Fangruppen geschuldet war, sondern vielmehr dem massiven Aufgebot der Polizei und den von den Beamten durchgeführten Maßnahmen. So zumindest sieht es Thomas Heindl, der stellvertretende Bayreuther Dienstellenleiter, der für den Einsatz verantwortlich war.