Neun Festspielkarten hat die Stadt nach der Absage des Bundespräsidenten unter anderem an Stadträte und Bürgermeister verschenkt. Gesamtwert: fast 2500 Euro. Die Stadt meldete die Empfänger dem Finanzamt – man sei dazu verpflichtet, hieß es aus dem Rathaus. Es geht um geldwerte Vorteile.