Es ist ein besonderes Projekt an einem besonderen Ort: Mitten in der Stadt, wo einst das jüdische Kaufhaus Pfefferkorn stand, wird am Donnerstag um 18 Uhr ein Mahnmal eröffnet, das der jüdischen Opfer des Nationalsozialismus aus Bayreuth erinnert. Es ist nicht sichtbar, holt aber die Menschen ins Herz der Stadt zurück.