Jubiläumsjahr 2020: Caroline Peters gibt die Buhlschaft in Salzburg

Foto: Henning Kaiser

SALZBURG/WIEN. Jedermann-Darsteller Tobias Moretti bekommt im nächsten Sommer seine bereits dritte Buhlschaft in vier Jahren zur Seite gestellt. Caroline Peters übernimmt die Rolle mit Respekt - und hätte beinahe abgesagt.

Die deutsche Schauspielerin Caroline Peters (48) wird im kommenden Jahr die "Jedermann"-Buhlschaft bei den Salzburger Festspielen verkörpern. Damit wird sie die dritte Buhlschaft an der Seite von Jedermann-Darsteller Tobias Moretti, der die Hauptrolle seit den Festspielen 2017 spielt. "Ich bin wirklich gespannt, was das dann mit einem macht", sagte Peters bei der Bekanntgabe ihres Engagements am Donnerstag in Wien. Für das vielbeachtete Kleid der Buhlschaft wünscht sie sich eine starke Farbe. "Die Farbe Gelb ist eine Farbe, die mich äußerst vergnügt."

Die 48-Jährige zählt zu den prominentesten Darstellerinnen des deutschsprachigen Theaters. Seit 2004 ist sie Ensemblemitglied des Wiener Burgtheaters. 2016 und 2018 wurde sie von der Fachzeitschrift "Theater heute" als Schauspielerin des Jahres ausgezeichnet. Einem breiten Publikum ist sie nicht zuletzt aus der Fernsehserie "Mord mit Aussicht" in der Rolle der Kriminaloberkommissarin Sophie Haas bekannt. Bei den Salzburger Festspielen trat Peters erstmals 2005 in der Uraufführung von René Polleschs "Cappuccetto Rosso" auf. Als Buhlschaft wird sie nun Nachfolgerin von Valery Tscheplanowa.

"Ich habe länger gebraucht, um mich zu entscheiden, weil es eben eine Aufgabe ist, die nicht einzig und allein mit Schauspielerei verbunden ist", sagte Peters am Donnerstag. "Ich war mir nicht sicher, ob ich mit dieser Art von Öffentlichkeit gut umgehen kann. Aber dann hat die Neugier gesiegt." Die Premiere des "Jedermann" bei den Salzburger Festspielen 2020 in Michael Sturmingers Inszenierung findet am 18. Juli statt. Die Festspiele feiern 2020 ihr 100. Jubiläum.

Mit Blick auf vorherige Buhlschaft-Darstellerin schwärmte die 48-Jährige vor allem für Senta Berger (78). "Ich bin eine große Bewunderin von Senta Berger", bekannte Peters. "Weil sie, gerade so was die damenhafte, weibliche Schönheit betrifft, unglaublich weit vorne ist, und ich sie auch als Schauspielerin fantastisch finde." Berger spielte die Rolle von 1974 bis 1982 die Buhlschaft.

 

0 Kommentare

Kommentieren

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading