Jeder kann mitmachen Kilometer sammeln für einen guten Zweck

Es muss gar nicht immer Hochgeschwindigkeit sein. Auch gewanderte Kilometer zählen mit. Foto: Imago Images/Shotshop

Sich selbst etwas Gutes tun und gleichzeitig andere unterstützen: Diese Möglichkeit bietet an diesem Wochenende die Aktion „Kilometer für den guten Zweck“ des Bayreuther Sportkuratoriums.

Diverse Sportarten - Der April bildet einen ersten Schwerpunkt im Projekt Sport/Bayreuth, mit dem das Sportkuratorium in Zusammenarbeit mit Studierenden der Universität Bayreuth den Sport in der Stadt auch unter Pandemie-Bedingungen in Aktion und im Gespräch halten sowie nicht zuletzt als Kompensation für den abgesagten Ball des Sports auch finanziell fördern will. Eine Social-Media-Kampagne über Instagram (@ball_des_sports_bt) und Facebook (Ball des Sports Bayreuth) gibt dazu bis in den Sommer hinein Anregungen wie Trainingstipps und die Vorstellung von Laufstrecken.

Ein erster Höhepunkt ist an diesem Wochenende die Mitmach-Aktion „Kilometer für den guten Zweck“. Mit Unterstützung von AOK und Brauerei Maisel wird dabei jeder sportlich zurückgelegte und dokumentierte Kilometer aller Teilnehmer in finanzielle Unterstützung des Breitensports umgerechnet. Egal ob gejoggt oder gewandert, auf dem Fahrrad oder mit Inlinern – jede Strecke zählt. Dafür muss man die Aktivität mit einer beliebigen App tracken und einen Screenshot an die betreffenden Social-Media-Kanäle senden. Der Zeitpunkt des Spendenlaufs ist so gewählt, dass er optimal in die Vorbereitung für Maisels Fun-Run passt, der am 9. Mai ebenfalls wieder virtuell stattfinden muss.

Weitere Komponenten in den nächsten Monaten

Wie berichtet, ist die Idee des „gemeinsamen“ virtuellen Sporttreibens nur eine von mehreren Komponenten des Projekts Sport/Bayreuth. Dazu gehören auch die „Bayreuther Sportg’schichtla“, die im Mai und Juni online gehen sollen. In diesem mehrteiligen Videoprojekt werden bekannte Sportler aus Bayreuth vorgestellt und fordern sich in unterhaltsamen Aufgaben auch gegenseitig heraus. Den Abschluss bildet ab Mitte Juni die Wahl der „Mannschaft des Jahrzehnts“, die bei einem „Sporttag“ Mitte Juli geehrt werden soll. es

 

Bilder