Inzidenz steigt auf 171 Neuer Todesfall im Landkreis Kulmbach

Die Zahl der Corona-Fälle in Kulmbach steigt wieder. Foto: Gabriele Fölsche/Archiv

Am Wochenende hat das Landratsamt 25 neue Corona-Fälle registriert. Einige davon erklären sich mit dem Ausbruch auf einer Baustelle in Mainleus.

Kulmbach - Von Aufatmen kann keine Rede sein: Die Zahl der Corona-Fälle im Landkreis Kulmbach steigt wieder. Bei der wichtigen 100-Tage-Inzidenz liegt der neue Wert nun bei 171,87 und damit um mehr als 25 Punkte höher als noch am Freitag. Wie das Landratsamt am Sonntagnachmittag mitteilte, hat es am Wochenende 25 neue Fälle im Raum Kulmbach gegeben. Zudem stieg die Zahl der Corona-Toten um einen auf jetzt insgesamt 92 an.

Wie bereits in den vergangen Tagen in der Frankenpost berichtet, stehen einige der Neuinfektionen in Zusammenhang mit einer Baustelle in Mainleus, auf der sich 25 Arbeiter infiziert hatten. Darüber hinaus bleibe „die Fallverteilung aber weiterhin diffus“, so ein Sprecher der Behörde.

Im Krankenhaus Kulmbach werden 19 Menschen wegen Corona betreut, sieben davon befinden sich auf der Intensivstation. In Quarantäne befinden sich landkreisweit 413 Bürger. Wie das Landratsamt am Sonntag weiter mitteilte, habe man das Geschehen gerade in Hinblick auf eine Öffnung der Schulen weiterhin sehr genau im Blick. Weiterführende Informationen unter

 
 

Bilder