Konzentriert man sich ausschließlich auf die nackten Zahlen, so findet sich kaum ein Aspekt, der dem FC Augsburg II Zuversicht dahingehend spenden könnte, von seinem Regionalliga-Gastspiel bei der SpVgg Bayreuth am Dienstag (17.45 Uhr) etwas Zählbares mit nach Hause zu bringen. Die Außenseiterrolle der mit 34 Zählern auf Rang zwölf geführten und aktuell so formschwachen Bundesliga-Reserve (ein Punkt, 1:11 Tore aus den vier Spielen im neuen Jahr) scheint so deutlich, dass selbst ein Remis einer faustdicken Überraschung gleichkäme.