In Zug uriniert Fahrgast randaliert in Agilis-Bahn

Foto: Peter Gisder/Archiv

HARSDORF. Ein Bahnreisender ist auf der Fahrt eines Agilis-Zuges von Harsdorf nach Neuenmarkt/Wirsberg völlig ausgerastet.

Wie die Polizei am Montag mitteilt, urinierte der 37-Jährige zunächst in den Zug. Vom Triebfahrzeugführer darauf angesprochen und zurechtgewiesen, versuchte der Mann, diesen aus dem Zug zu drängen, und fügte ihm dabei leichte Verletzungen zu. Weiter beschädigte der aufgebrachte Reisende die Warnweste des Lokführers und zeigte ihm mehrfach den Mittelfinger.

Mehrmals forderte der Lokführer den Randalierer auf, den Zug zu verlassen. Doch der 37-Jährige weigerte sich, weshalb er schließlich von Streifen des Bundespolizeireviers Bayreuth und der Landespolizei Stadtsteinach in Schutzgewahrsam genommen wurde. 

Die Bundespolizei ermittelt nun wegen Körperverletzung, Hausfriedensbruch, Beleidigung, Nötigung und Sachbeschädigung und bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0921/871106 0 zu melden. Der Vorfall ereignete sich bereits am vergangenen Donnerstag zwischen Harsdorf und Trebgast. 

 

0 Kommentare

Kommentieren

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading