In und um Bayreuth Hohe Waldbrandgefahr

Redaktion
Symbolbild. Foto: picture alliance/dpa/ZUMA Press Wire | Tracy Barbutes

Die Stadtverwaltung warnt vor einer aktuell hohen Waldbrandgefahr in und um Bayreuth. Sonnwendfeuer werden verboten.

Bereits am Freitag, 17. Juni, gilt für das Stadtgebiet mit Stufe 4 die zweithöchste Warnstufe. Die Stadt Bayreuth weist darauf hin, dass aufgrund dieser Gefährdungslage offene Feuer, somit auch Sonnwendfeuer, die weniger als 100 Meter vom nächstgelegenen Waldrand entfernt sind, gesetzlich verboten sind.

Für den Samstag, 18. Juni, kündigt der Deutsche Wetterdient sogar Warnstufe 5 und damit die höchste Waldbrandgefahrenstufe für das Stadtgebiet Bayreuth an. Daher untersagt die Stadt per Allgemeinverfügung für das kommende Wochenende, Samstag/Sonntag, 18./19. Juni, jegliches Feuer im Freien. Dies gilt selbstverständlich auch für die an diesen Tagen geplanten weiteren Sonnwendfeuer.

Die Stadt appelliert an alle Besucher von Waldgebieten in Bayreuth, äußerste Vorsicht walten zu lassen und keinesfalls mit offenem Feuer zu hantieren oder zu rauchen. Schon ein Funke oder eine weggeworfene Zigarettenkippe können Gras, Nadelstreu und am Boden liegende Zweige entzünden und einen folgenschweren Brand auslösen, heißt es in der Mitteilung der Stadt.

 

Bilder