Kurz vor 16 Uhr war der 34-Jährige in Begleitung einer Bekannten zu Fuß in der Poststraße unterwegs. Laut Polizeibericht häherte sich der 48 Jahre alte Ortsansässige unvermittelt den beiden Passanten und attackierte den 34-Jährigen gezielt mit einem Taschenmesser.

Seinem Opfer gelang es, mehrere Stichbewegungen des 48-Jährigen mit Hilfe einer Holzlatte abzuwehren, dennoch fügte ihm der Mann eine Wunde am Oberkörper zu. Anschließend ergriff der Täter die Flucht.

Der verständigte Rettungsdienst brachte den Verletzten zunächst in ein Krankenhaus, das er nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. Mehrere Streifenbesatzungen der Marktredwitzer Polizei mit Unterstützung umliegender Dienststellen und Fahndern aus Selb suchten nach dem Flüchtigen.

Die Polizisten konnten den deutlich alkoholisierten Tatverdächtigen bereits kurze Zeit später in seiner Wohnung widerstandslos vorläufig festnehmen. Kriminalbeamte aus Hof übernahmen die Ermittlungen und führten auch eine umfangreiche Spurensicherung durch. Der 48-Jährige muss sich nun strafrechtlich verantworten.