Das Schwurgericht hat sein Urteil über den greisen Messerstecher von Fichtelberg gefällt. Der 85-jährige ist der Tat überführt, kann aber strafrechtlich nicht belangt werden denn: Er ist krankheitsbedingt schuldunfähig. Der tödliche Herzstich gegen seinen Schwiegersohn hat dennoch Folgen – der Greis wird als gemeingefährlich in der Psychiatrie untergebracht.