BAYREUTH. Es geht um Arbeitsbedingungen, Vergütung und gesellschaftliche Anerkennung: Am Samstag wiesen Bayreuther Physio- und Ergotherapeuten sowie Logopäden und Podologen auf dem Markt am Neptun-Brunnen auf ihre schwierige Lage hin. Mit Kreide malten mehr als ein Dutzend Beteiligte Slogans auf das Pflaster. Therapeuten am Limit, lautete die Botschaft. Gegen Mittag war so ein großes, buntes Gemälde entstanden.