Während die einen Brandbekämpfer löschen, evakuieren die anderen diejenigen Bewohner, die sich noch im Gebäude befinden. Einige von ihnen konnten sich selbst ins Freie retten. Der Brand selbst war schnell unter Kontrolle. Jedoch machten die Kameraden dann eine schreckliche Entdeckung: Eine Person lag tot in der Wohnung. Sowohl die Kräfte des Rettungsdienstes, als auch der Notarzt konnten der älteren Dame nicht mehr helfen - Sie verstarb noch am Einsatzort.

Die restlichen 16 Bewohner brachte die Schnelleinsatzgruppe Betreuung des BRK im nahen Heim unter. Hier warten sie nun gut betreut ab, bis sie wieder in ihre eigenen vier Wände zurückdürfen. Dies ist ho ffentlic h in den Abendstunden noch gegeben. Der Kriminaldauerdienst hat bereits seine Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.