Im Zug Fahrgast versteckt LSD-Trip

Gleise sind vor einem Bahnhof zu sehen. Foto: Hendrik Schmidt/dpa

Beamte der Selber Grenzpolizei Hauptzollamts haben einen 39-jährigen Zugreisenden kontrolliert und eine verbotene Pille gefunden.

Schirnding - Schleierfahnder der Grenzpolizeiinspektion Selb haben am Donnerstagnachmittag bei einem 39-Jährigen im Einreisezug aus Tschechien einen sogenannten LSD-Trip gefunden. Das Rauschgift entdeckten die Beamten während einer Kontrolle in der Bauchtasche des Mannes und stellten es sicher. Der Mann muss sich nun wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. Hinsichtlich der pandemiebedingten Vorschriften konnte kein Verstoß festgestellt werden, heißt es im Bericht der Beamten.

 
 

Bilder