BAYREUTH. Überraschung der unangenehmen Art für den Bauausschuss des Stadtrats. Klar und deutlich sagt Frank Pickel vom Projektsteuerer Drees und Sommer am Dienstagnachmittag: „Den Eröffnungstermin 30. Juni 2022 werden wir nicht halten können.“ Oberbürgermeister Thomas Ebersberger wird wenig später nachlegen und konkretisieren: „Mindestens ein halbes Jahr“ habe die aktuell größte Baustelle Bayreuths, der mit derzeit rund 85 Millionen Euro veranschlagte Umbau und die Sanierung der Stadthalle zum Friedrichsforum Verzug.