Seit Freitag gibt es dort einen Trinkwasserbrunnen, für den die Stadtwerke Bayreuth rund 10.000 Euro investiert haben. Klein und Groß können dort einfach den Knopf an der Edelstahlsäule drücken und eine mitgebrachte Flasche auffüllen.

„Dort kommt bestes Bayreuther Trinkwasser aus der Leitung“, sagt Hannes Nützel, Projektleiter bei den Stadtwerken. Nachhaltiger gehe es kaum.

Im Vergleich zu Flaschenwasser aus dem Supermarkt falle die Verpackung und der Transport weg. Damit das Trinkwasser des Brunnens auch immer einwandfrei ist, untersuchen es die Mitarbeiter der Stadtwerke Bayreuth regelmäßig.

Außerdem haben die Stadtwerke Bayreuth eine Spülautomatik eingebaut, die dafür sorgt, dass immer kühles Wasser kommt und Keime in der Leitung keine Chance haben.

Im Herbst werden die Stadtwerke Bayreuth den Trinkwasserbrunnen abbauen.