Im hessischen Oberellenbach Beim Waldspaziergang entwischt: Zweijähriger wohlauf gefunden

red/
Die Einsatzkräfte hatten nach dem Zweijährigen gesucht – nach stundenlanger Suche konnten die Eltern aufatmen. Foto: dpa/Jacob Schröter

Bei einem Waldspaziergang in Hessen verschwindet ein kleiner Junge plötzlich - so berichtet es die Polizei. Schlimmes wird befürchtet. Doch nach stundenlanger Suche können die Eltern aufatmen.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Ein vermisst gemeldeter Zweijähriger ist nach fast siebenstündiger Suche und Einbruch der Dunkelheit in einem Waldstück im hessischen Oberellenbach gefunden worden. Polizei und Rettungskräfte hatten seit Sonntagnachmittag nach dem Jungen gesucht, wie die Polizei mitteilte. Das Kind war seinem Vater nach dessen Angaben bei einem Waldspaziergang in Oberellenbach entwischt. „Der Mann hat sich einen Moment umgeschaut und als er zu seinem Sohn zurückblickte, war der verschwunden“, sagte ein Polizeisprecher in Fulda. 

Erst gegen 23.30 Uhr konnte die Familie des Jungen aufatmen: Rettungskräfte hatten ihn nah einer Landstraße zwischen Sterkelshausen und dem Abzweig Beenhausen (Kreis Hersfeld-Rotenburg) entdeckt. Nach einer ärztlichen Untersuchung konnte der Junge den Eltern übergeben werden, wie die Polizei weiter mitteilte. Er sei leicht unterkühlt gewesen. Weitere Details zu seinem Zustand wurden nicht bekannt gegeben.

An der Suche waren allein etwa 100 Rettungskräfte der Feuerwehr beteiligt. Hinzu kamen rund 120 Einsatzkräfte von Polizei und Hilfsorganisationen, darunter eine Flieger- und mehrere Hundestaffeln. Auch zahlreiche Bürgerinnen und Bürger hatten der Polizei zufolge nach dem Jungen gesucht.   

Autor

Bilder