HANDBALL. Julius Meyer-Siebert hat zum bisher größten deutschen Erfolg bei einer U-19-Weltmeisterschaft beigetragen. Schließlich gehörte der für Leipzig spielende Bayreuther beim Turnier in Skopje zur ersten DHB-Auswahl dieser Altersklasse, die ein WM-Endspiel erreichte. Diese Tatsache sollte darüber hinwegtrösten, dass nach dem glanzvollen 31:23 (13:9)-Sieg im Halbfinale gegen Rekordweltmeister Dänemark der Kampf um die Goldmedaille gegen das Sensationsteam aus Ägypten am Sonntag mit 28:32 (13:19) verloren ging.