Mit Steinen bewarfen sie zunächst die Stadtpfarrkirche St. Sebastian in der Ludwig-Hofmann-Straße. Dabei ging unter anderem eine große Glasscheibe zu Bruch.

Doch dies war noch nicht alles. Anschließend machten sie sich über den Schaukasten an der Kirche her, beschädigten ihn und zerstörten außerdem drei mundgeblasene Glas-Lampenschirme. Ein Lehrer der gegenüberliegenden Schule beobachtete sie dabei und verständigte daraufhin die Polizei.

Die Beamten ermitteln nun gegen die Übeltäter wegen "gemeinschädlicher Sachbeschädigung". Die Kinder sind zwar noch nicht strafmündig, sie werden jedoch mit ihren Eltern zur Inspektion geladen, wo die Polizisten mit ihnen sprechen.